Baubegleitung

Eine noch so perfekte Planung nützt nichts, wenn sie nicht in ebensolcher Qualität in die Realität umgesetzt wird. Dafür bedarf es einer qualifizierten, erfahrenen und engagierten Baubegleitung. Wir begleiten unsere Planungen gern in der Realisierungsphase. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Baubegleitung können wir auf das notwendige Wissen zurückgreifen, die Qualität des gebauten Objektes zu sichern.


Bauzeitensteuerung

Ein Bauwerk entsteht durch das Zusammenwirken von bis zu 25 verschiedenen Fachfirmen, deren Leistungen zum Teil in direkter Abhängigkeit zueinander stehen, oder wechselseitig aufeinander aufbauen. Bauprozesse müssen daher vor Baubeginn exakt geplant und zeitlich aufeinander abgestimmt werden, um die Gesamtbauzeit zu minimieren. Detaillierte Bauzeitenpläne berücksichtigen alle Interdependenzen, und geben für jedes Gewerk und jeden Arbeitsschritt eindeutig definierte Zeitfenster vor. Diese Vorgaben müssen straff aber machbar sein, um einen effektiven Baufortschritt zu sichern.

Im Verlauf des Baus wird dieser Zeitplan überwacht, durchgesetzt, aktualisiert und angepasst. Eventuelle Unwägbarkeiten wie ungewöhnliche Wetterlagen, Ausfall von beauftragten Firmen oder Materiallieferengpässe müssen gemanagt und kompensiert werden, um das Fertigstellungsdatum zu sichern.

Baukostenkontrolle

Das vom Auftraggeber vorgegebene und mit Entwicklung der Planung in immer präziseren Untersuchungen verifizierte Baubudget während des Bauprozesses aktiv gemanagt werden. Nur durch eine klare Steuerung können Budgeteinhaltungen ohne Qualitätsverlust gesichert werden. Grundlage dafür bilden die Massenentwicklungen auf der Baustelle und das Rechnungsprüfungswesen.

Aktuelle Kostenmanagementprogramme und in langjähriger Erfahrung entwickelte Berechnungsvorlagen unterstützen uns dabei,jederzeit aktuell und präzise die Kosten im Griff zu behalten.

SiGeKo

Eine Baustelle ist ein unfallträchtiger Ort. Die Baustellenverordnung vom 10. Juni 1998 gibt dem Bauherren deshalb in dieser Hinsicht Verantwortungen auf. Dazu gehört ab einer gewissen Mindestgröße des Bauvorhabens die Bestellung einesSicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinators, des so genannten SiGeKo.

Der SiGeKo begleitet und berät in der Planungsphase zu sicherheitstechnischen Gesichtspunkten, und betreut das Bauvorhaben durch Sicherheitsbegehungen und deren Protokollierung. Er wirkt insgesamt auf die Vermeidung von Gefährdungen hin, und trägt zur Unfallvermeidung bei.

Wir sind von der Architektenkammer Niedersachsen zertifizierte Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren, und haben seit Einführung der Baustellenverordnung bereits zahlreiche Projekte betreut, darunter mehrere Asbest- und Schadstoffsanierungen mit erhöhtem Gefahrenpotential.

Qualitätsüberwachung

Im Verlauf der Planung werden viele Faktoren technischer, gestalterischer und emotionaler Art integriert und zu einem Konzept gebündelt. Dadurch definieren sich Konstruktionen, Aufbauten und Oberflächenarten, die eingehalten werden müssen, wenn das Ergebnis den in der Planung festgelegten Ansprüchen genügen soll.Zur Sicherung dieser Ansprüche bedarf es einer regelmäßigen und aufmerksamen Baubegehung, des klaren Dialogs mit den ausführenden Firmen, präziser Dokumentation, verbindlichen und rechtsicheren Schriftverkehrs, gut moderierter Baubesprechungen und eines soliden fachlichen Wissensfundaments auf Seiten des Bauleiters.